Vamos à Madrid!

Donnerstag, Juni 08, 2017

Du möchtest deine Sommergarderobe mit einem unglaublich Variablen Schnitt aufrüsten? Heute zeige ich dir meine Version von "Madrid", dem neusten Schnitt von "die Wilde Matrossel".

Wie gern würde ich das Gefühl zu diesem Schnitt mit der Stadt verbinden, nach der er benannt ist. Madrid. Ich war noch nie auf dem spanischen Festland, nur nach Menorca bin ich mal mit meinen Eltern geflogen, und so kann ich das Gefühl, aus dem heraus Anja alias "die wilde Matrossel" ihren Schnitt kreiert hat nur an Hand von Postkartenbildern und dem Flair heimischer Tapas- Restaurants nachvollziehen.

 
Vielleicht liegt es auch daran, dass mein Madrid mit Carmenvolant eher zurückhaltend ausgefallen ist, was die Wahl der Farben angeht, und nicht den spanischen Klischees in rot und schwarz mit Spitze gerecht wird. Klischees belaste ich nämlich höchst ungern, wenn ich nicht erst überprüfen kann, ob sie auch einen Hauch von Realität enthalten.

Du möchtest deine Sommergarderobe mit einem unglaublich Variablen Schnitt aufrüsten? Heute zeige ich dir meine Version von "Madrid", dem neusten Schnitt von "die Wilde Matrossel".

Madrid ist ein sehr vielseitiger Schnitt. Im Ebook sind sowohl ein Schnitt für Webware, als auch einer für Maschenware enthalten. Aus beiden Materialien kann man alle Variationen des Schnitts nähen. Von jedem der beiden Grundschnitte kann man dann wiederum 3 grundlegende Versionen nähen (Flügelärmel, Carmenvolant oder Frontvolant) und innerhalb dieser Versionen hat man die Möglichkeit nocheinmal zu variieren: Bei der Anzahl der Volants, der Länge der Volants, der Länge des Shirts, dem Saumabschluss und der Anzahl der Volants.

Du möchtest deine Sommergarderobe mit einem unglaublich Variablen Schnitt aufrüsten? Heute zeige ich dir meine Version von "Madrid", dem neusten Schnitt von "die Wilde Matrossel".

Ich habe in diesem Fall die Version mit Carmenvolant gewählt und dabei mit dem Volant in mittlerer und in kurzer Länge gearbeitet. Die Länge des Shirts ist die Länge D, die zweit längste Möglichkeit den Schnitt zu nähen. Als Saumvariante habe ich zum Tunnelzug gegriffen, um die Möglichkeit zu haben den Sitz des Shirts zu variieren. Wenn ich es etwas blusiger-bauschiger tragen möchte, zum beispiel zu einer hochgeschnittenen Hose, kann ich es mit dem Tunnel etwas weiter oben in die Taille rücken. Wenn ich es wie hier zu einem Rock trage, kann ich es aber auch lockerer binden, sodass es oben weniger voluminös wirkt.

Du möchtest deine Sommergarderobe mit einem unglaublich Variablen Schnitt aufrüsten? Heute zeige ich dir meine Version von "Madrid", dem neusten Schnitt von "die Wilde Matrossel".

Praktisch bei Madrid ist, dass man einen Volant hat, ohne dass man das Shirt Offshoulder trägt. Damit erübrigt sich mein übliches Problem, dass die Shirts die Schultern hochklettern und dann am Ausschnitt nach vorne fallen, denn dadurch, dass es bei Madrid beabsichtigt ist, dass das Shirt auf den Schltern sitzt, sitzt auch der Ausschnitt planmäßig.

Du möchtest deine Sommergarderobe mit einem unglaublich Variablen Schnitt aufrüsten? Heute zeige ich dir meine Version von "Madrid", dem neusten Schnitt von "die Wilde Matrossel".

Einen kleinen Haken haben Volants ja immer- wenn man in den Wind gerät, schlagen die Volants nach oben- andererseits gibt gerade das dem Schnitt den schönen Schwung.
Für mich ist ein absoluter Pluspunkt, dass man bei Madrid einen unglaublichen Spielraum an Variationen und sogar eine unglaubliche Freiheit bei der Materialwahl hat. Im Sommer sind mir Jersey Oberteile oft zu warm und leichte Webware, wie die hier verwendete ist angenehm kühl.

Du möchtest deine Sommergarderobe mit einem unglaublich Variablen Schnitt aufrüsten? Heute zeige ich dir meine Version von "Madrid", dem neusten Schnitt von "die Wilde Matrossel".

Schnitt: Shirt "Madrid" von "die wilde Matrossel" gibt es hier*, Rock Jessy von Piexsu gibt es hier*
Stoff: Baumwollbatist mit Fischen und Batist mit weißen Pünktchen aus der Facebookgruppe "Stoff-Kamera-Liebe", gelber Crêpe von Karstadt
Verlinkt: RUMS

*Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate Link. Wenn du über diesen Link etwas kaufst, unterstützt du meine Arbeit, da ich eine kleine Provision erhalte.

  • Share:

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Hallo Lisa,
    ich bin schon ab und zu mal auf einen deiner Beiträge gestoßen und heute möchte ich mal dazu äußern.
    Ich kann den Knigge Beitrag nicht so ganz nachvollziehen. Zum einen möchte ich sagen, wenn man sich bzw. sein Privatleben in der Social Media „Welt“ präsentiert (Facebook, Blog u.ä.) , dann sollte man wohl damit rechnen, einen oder einige nicht so gute Kommentare zu bekommen und mal ehrlich, auch bei den Guten sind bestimmt genügend Unaufrichtige dabei.
    Ist es denn nicht auch so, dass man nach den Meinungen der anderen heischt oder warum sonst würde man sich vor anonymen Lesern völlig frei zeigen. Reine Zustimmung und Anerkennung zu bekommen ist m.E. eher eine Traumvorstellung oder naives Denkverhalten.
    Und das alle, die da antworten, vorher ne stundenlange Korrekturlesung vornehmen, so frei nach dem Motto: hoffentlich trete ich keinem auf den Schlips, das kann man wohl nicht erwarten.
    Ich denke doch, der springende Punkt ist, dass man überhaupt Kommentare zu seinen Beiträgen bekommt. Denn heutzutage ist doch die Ignoranz der wahre Seitenhieb. Denn weggeklickt und gedacht „oh wie scheußlich“ ist schnell – merkt ja keiner.
    Aber was soll‘s, das muss jeder für sich entscheiden, ob er sich die Meinungen der anderen tagtäglich antun will.
    Ob du nun magst oder nicht. M.M. zu dem Oberteil ist: es steht dir nicht. Die Volants sind viel zu viel, viel zu groß und sie machen klein. Ich kann mir gut vorstellen, dass es ohne die Dinger viel besser aussieht, zumal dir die Farben stehen. Du hattest schon ein ähnliches Teil mit einem Volant am Ausschnitt genäht, schulterfrei. Das sah toll aus, aber das war schön leicht, mit einem kleinen Volant und hat ein bisschen Ausschnitt gezeigt.
    So, nun kannst du dir überlegen, ob es konstruktiv war oder nicht. Zumindest war es ehrlich….
    VG
    Wilma

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Wilma, ich danke dir für deinen Kommentar. Ich finde es sehr konstruktiv, und auch sehr respektvoll formuliert, wie du deine Kritik äußerst. Genau so würde ich mir das immer wünschen (wobei das auf Blogs auch ein kleineres Problem ist als auf Facebook).

    Der Beitrag zum "Kommentar-Knigge" ist ganz bewusst provozierend formuliert, denn ich finde einen respektvollen Umgang miteinander sehr wichtig, auch im Internet, obwohl jeder die Möglichkeit hat sich gegen diese Öffentlichkeit zu entscheiden. Die Ptovokation ist dabei ganz klar dazu gedacht, die Leser zum Nachdenken zu bewegen.
    Besonders schade finde ich immer, wenn unüberlegte und harsche Kritik Anfänger trifft, über die Spott und Schande ausgeschüttet wird weil sie etwas noch nicht können oder wissen. Oft sind das dann Personen, denen es weniger um Aufmerksamkeit geht, sondern Die um Hilfestellung bitten, und denen teilweise geraten wird das nähen doch zu lassen, weil etwas furchtbar, ungebügelt oder nicht schön kombiniert wäre. Einen Blog oder eine öffentliche Seite beginnen die meisten ja erst etwas später und sind dann in der Regel auch darauf vorbereitet dass nicht alles unkritisch betrachtet wird.
    Dass es Kritik gibt und nicht nur positive Kommentare finde ich auch wichtig- in der Tat bringen die kritischen Kommentare auch eine größere Möglichkeit dazu mit, eigenes Entwicklungspotential zu erkennen. Trotzdem sind natürlich die positiven eine schöne Belohnung für die Mühe die man sich mit einem Blog gibt.
    Womit du absolut recht hast ist, dass es nicht leicht ist überhaupt Kommentare zu bekommen. Ich freue mich über jede einzelne Rückmeldung, weil es wirklich nicht die Regel ist, dass man ein Feedback zu dem bekommt was man bloggt. Das ist auf Facebook oft anders, ich denke, weil es dort weniger Mühe macht zu reagieren.

    Das schulterfreie top habe ich übrigens heute überarbeitet. Da hatte ich ja das Problem, dass der Ausschnitt immer hochrutschte und dann nach vorne klappte. Ich hoffe, dass es ab jetzt nicht nur schön aussieht sondern auch besser sitzt. Ich freue mich aber dass dir dieses Top gefallen hat!

    Liebe Grüße

    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für deine Antwort. Guter Meinungsaustausch ;-)

      LG
      W

      Löschen

Ich freue mich sehr über Anregungen, Wünsche und deine Meinung – hinterlass mir doch einen Kommentar dazu, ob dir der Beitrag gefallen hat!